.....oder ein Stück vom Glück. Gefilztes und Fröhliches, Schultüten, Schmückendes und Dekoratives in meinem Shop oder bei Dawanda.


Montag, 15. Dezember 2014

Eine Weihnachtsgeschichte

 Die wahre, aber wundersame Geschichte eines Weihnachtswichtels...............


Kürzlich erhielt ich einen netten Anruf:
Eine Mutter bat mich, für Ihre Tochter einen Wichtel zu filzen, wie ihn ihr Mann vor Jahren einmal geschenkt bekommen hatte.
Die ursprüngliche Herstellerin war unbekannt und die Mutter erzählte mir, daß sich ihr Kind recht wenig zu Weihnachten wünsche, aber nun kurzfristig noch so einen Wichtel vom Weihnachtsmann bekommen möchte.
Möglicherweise ist es das letzte Jahr, daß das Nesthäkchen der Familie an den Weihnachtsmann glaubt und damit auch dem Rest der Familie diesen Zauber erhält, wenn der Vater die Geschenke vor die Tür legt und nur noch von Ferne als davonschleichender Schatten gesehen wird.

Eine Kopie herzustellen läßt kaum kreativen Spielraum, doch diese Geschichte rührte mich.

Der Wichtel der Familie wurde mir als Anschauungsobjekt vorbeigebracht.
Da wurde mir klar, daß dieser Wichtel mehr als eine Filzerin erfordert. Er hatte einen Kopf nach Art der Waldorfpuppen aus Puppentrikot, einem speziellen Stoff, genäht. Glücklicherweise hatte ich diesen vorrätig und wußte, wie man solche Köpfchen näht.


Mein Wichtel hat nun am kugeligen Körper etwas rote Maulbeerseide eingefilzt und auch die Arme werden davon umwunden, um ihm etwas feierlichen Glanz zu verleihen. Ansonsten habe ich mich an die Vorlage gehalten.


Bei genauerer Betrachtung stellte ich ein kleines Loch in der Mütze des älteren Wichtels fest, das man für ein Mottenloch halten kann, doch nach meiner Erfahrung stand hier zu vermuten, daß den Schaden ein Wollkrautblütenkäfer (auch Teppichkäfer genannt ) hinterließ.

Ich rate allen, die Ihre Filzdekoration lieben, sie in Plastiktüten oder gut verschließbaren Kunststoffkisten vor solchen Schädlingen zu schützen, insbesondere wenn es sich um Lieblingsstücke handelt, die nur einmal im Jahr gebraucht werden. Bei diesem Wichtel ließ sich der Schaden beheben.

Nun hoffe ich, daß diesem Kind sein Weihnachtswichtel gefällt und wünsche dieser Familie und allen meinen Blogbesuchern : Zauberhafte Weihnachten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen