.....oder ein Stück vom Glück. Gefilztes und Fröhliches, Schultüten, Schmückendes und Dekoratives in meinem Shop oder bei Dawanda.


Samstag, 7. April 2012

Osterbäckerei mit Kindern


.....mit weihnachtlichem Gewürz und Anti-Wetterfrust-Zutat

Rüblitorte oder Karottentorte nach schweizer Art mit persönlicher Note

Zutaten:
5 Eier
200g Zucker
300g rohe, feingeriebene Möhren
200g geschälte und gemahlene Mandeln
5-10g Zimt
1 Prise Nelke oder einige Gramm vom restlichen Lebkuchengewürz
Saft und Schale einer halben Zitrone
100g Dinkelmehl
¼ Päckchen Weinstein-Backpulver
1 Tafel Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter nach Geschmack)
1 Prise Salz

Kuvertüre und Puderzucker zum Verzieren.


Am Vortag 220 g ganze Mandeln mit heißem Wasser übergießen und nach etwa 2 Stunden entblättern. Mit kleinen Helferlein geht es schneller, hat aber die Nebenwirkung, dass einem Mandeltorpedos um die Ohren fliegen können ;-).
Wenn mindestens 200g Mandeln übrig geblieben sind, trocknet man sie auf Küchentüchern, die man beispielsweise auf einem Backblech ausgebreitet hat. Das Ganze dann gut vor den Helferlein verstecken.


Eier trennen. 

8jährige können das ganz gut. Sicherheitshalber jedes Ei extra aufschlagen lassen, falls sich mal ein Ei nicht so gut trennen lässt. Dann bekommen die Helferlein daraus später Rührei.


Mehl mit Mandeln und Backpulver vermischen.

Hingebungsvolles Rühren.

Möhren reiben, Zitronensaft darüber gießen, Schalenabrieb und andere Gewürze dazu.

Salz ins Eigelb und zur Möhrenmischung. Gut mit dem Handrührer vermengen.

            Erneut hingebungsvoll Rühren und dabei unbedingt den Handmixer im Teig lassen ;-)

Schokolade in kleine Stückchen schneiden.

Und den Helferlein einen Riegel einer extra Tafel spendieren.

Eiweiß steif schlagen.

Übt Geduld und weckt Assoziationen zum aktuellen Wetter. Unbedingt nicht „Schneeflöckchen, Weißröckchen...“ anstimmen!

Eischnee unter die Möhrenmasse heben und dann die Schokostückchen unterziehen.

Teig in die gefettete Form.

Helferlein zum Händewaschen schicken.

Bei 180 Grad 50-60 Minuten backen. 
Duft genießen! Und darüber freuen, wenn die Helferlein immer mal wieder nach ihrem Kuchen schauen.
Man kann die Probe machen und den Kuchen mit einem Schaschlikspieß in der Mitte anstechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig daran haftet, ist er gut.

.



Nach dem Abkühlen kann der Kuchen mit Puderzucker oder Schokoglasur und evtl. Marzipanmöhrchen verziert werden.




Tipp für Geduldige: Der Kuchen schmeckt einen Tag später noch besser, weil die Gewürze dann richtig gut durchgezogen sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen