.....oder ein Stück vom Glück. Gefilztes und Fröhliches, Schultüten, Schmückendes und Dekoratives in meinem Shop oder bei Dawanda.


Donnerstag, 17. Mai 2012

Rätselhafte Gartenimpressionnen

Die Sonne lacht vom Himmel, doch die Nacht war offenbar regnerisch. Nachdem ich schon vor ein paar Tagen einige Pflanzen nach draußen in den Garten gesetzt habe, mußte ich mal nach dem Rechten sehen. Dabei erfreuten mich einige Blüten und Knospen, faszinierten mich oder machten mir schlichtweg Appetit auf den Sommer.

Ein erster Leckerbissen soll das werden:
 Eine Schönheit, die zum ersten Mal in meinem Garten blüht:
 Von Perlen geschmückt und seit Jahren eine große Freude für mich:
 Und diese Knospe ließ mich auf dem Weg nach drinnen stutzen:
Na, wer hat sie alle erkannt?
Das erste Foto zeigt natürlich die Blüte einer Walderdbeere, der leckerste Bodendecker, den ich mir vorstellen kann.
Auf dem zweiten Foto ist eine Iris zu sehen, die ich vor zwei Jahren an Christi Himmelfahrt geschenkt bekam und die sich nun endlich heimisch fühlt und blüht.
Das dritte Foto zeigt meinen großen Mohn, der mich schon zu meinen Blumenkindern inspirierte.
Der Mohn war eine Auftragsarbeit und ist bereits verkauft. Blüte, Knospe und Blatt sind naßgefilzt.


Auf dem letzten Foto ist ein Salbei, der eine Knospe angesetzt hat.
Ich weiß, daß ich sie eigentlich abknipsen sollte, damit die Pflanze ihre Energie weiter in die Blätter und deren Heilwirkung und Aroma steckt, doch ich bin zu neugierig, wie die Blüte aussehen wird. Mein Schnittlauch daneben blüht ja auch. Ich habe meist von jeder Kräuterpflanze zwei Exemplare, damit ich eine blühen lassen kann. Thymian und Rosmarin blühen auch sehr schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen